Spezielle Anforderungen für den Trockenbau bestehen in Feuchträumen. Im Allgemeinen betrifft es das Bad mit den Einrichtungen, wie die Sanitärinstallation und Armaturen. Die Trockenbauplatten sind für diese Anforderung imprägniert für reduzierte Wasseraufnahme und bei Änderungen der klimatischierten Bedingungen besteht ein geringes Quellen und Schwinden der Platten. Beim Einsatz von imprägnierten Trockenbauplatten wird für die Tragfähigkeit eine Doppelbeplankung empfohlen.

Daneben können auch Räume mit besonderen Trockenbaumaterialien bei hohen Feuchtigkeitsanteil errichtet werden z.B. von führenden Herstellern mit Hilfe von zementgebundenen wasserfesten Bauplatten, die starke Feuchtigkeitseinflüsse standhalten und resistent gegen Schimmelbefall sind. Die zementgebundenen Bauplatten sind stabil und halten bereits bei einer einlagigen Beplankung Lasten stand.

Bei den individuellen Trockenbaumaterialien spielt eine entscheidene Rolle die lückenlose Abdichtung z.B. bei den Fugen, Anschlüsse und Übergänge.

Wir beraten sie gerne für die passende Variante zu ihren Wünschen und Anforderungen in Feuchträumen, kontaktieren sie uns dazu einfach.